Geld für drei Projekte

Lübbecke, Espelkamp und Stemwede profitieren vom Sportstättenförderprogramm

21.04.2020

"300 Millionen Euro umfasst das Förderprogramm 'Moderne Sportstätte 2022' der NRW-Koalition. Es ist das größte Sportförderprogramm, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat", sagt die Minden-Lübbecker CDU-Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann.

Zu ihrer Freude gehen davon nun nach und nach auch immer mehr Gelder in den Kreis Minden-Lübbecke. Konkret hat die Staatskanzlei nun ganz aktuell mitgeteilt, dass jetzt Projekte in Espelkamp, Stemwede und Lübbecke profitieren. So gehen etwa 27.200 Euro an den Ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrverein Gehlenbeck Eilhausen für Sanierungsvorhaben an der Reithalle. Weitere 16.000 Euro gehen an den Schützenverein Westrup für die Sanierung der Zaunanlage und der Bedachung des Schießstandes. Der Reit- und Fahrverein Espelkamp darf sich über 62.589 Euro für die Modernisierung und Sanierung seiner Reithalle sowie der Außenanlage und der Parkplätze freuen."

In den Vereinen werden auf der einen Seite sportlicher Ehrgeiz und auf der anderen Seite ein gemeinsames Miteinander gelebt. Da zu unterstützen, ist genau richtig", freut sich Bianca Winkelmann.