Mitglieder bestätigen Bianca Winkelmann als Vorsitzende

Wahlen und Ehrungen im CDU-Stadtverband Rahden

Eindeutiger hätte das Ergebnis nicht sein können: Mit einhundert Prozent Zustimmung ist die hiemische Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann von den Mitgliedern der CDU Rahden als Stadtverbandsvorsitzende bestätigt worden.

"Der Kontakt zur Basis ist mir nach wie vor sehr wichtig," erklärte die Landtagsabgeordnete für den Altkreis Lübbecke, Hille und Petershagen die Entscheidung, wieder für den Vorsitz in Rahden zu kandidieren. Seit 2011 hat die Preußisch Ströherin das Amt inne. "Ich bin dankbar über diese großartige Unterstützung und blicke jetzt voller Freude auf die weitere Zusammenarbeit mit diesem tollen Vorstandsteam", sagte Winkelmann.
Neben ihr bilden Christian Krüger und Guido Peitsmeier als stellvertretende Vorsitzende sowie Schriftführerin Anette Streich und ihre Stellvertreterin Christina Krückemeier den geschäftsführenden Stadtverbandsvorstand. Beisitzer sind Werner Bredenkötter, Frank Holtmann, Christian Kammeier, Ulrich Koors, Wilhelm Kopmann, Rainer Peper und Sven Reimers.

"In Rahden läuft es hervorragend"
Eine der wichtigsten Aufgaben des gewählten Vorstandes ist die Vorbereitung auf die Kommunalwahl im Jahre 2020. "Ich persönlich sehe uns gut aufgestellt für die vielen Herausfordeurngen, die auf uns zukommen," erklärte Bianca Winkelmann bei der Versammlung im Gasthaus "Am Museumshof". Gleichzeitig verwies sie auf die bisherigen Erfolge der örtlichen CDU. "Bei uns in Rahden, in dem seit Jahrzehnten eine stabile CDU-Mehrheit für verlässliche und gerechte Politik steht, läuft es ganz hervorragend." Als Beispiele nannte sie unter anderem die brummende Wirtschaft, die Innenstadtsanierung, die Stärkung der Dörfer und das beliebte Schulzentrum. Außerdem widmete sie sich dem Ärztehaus: "Die CDU ist die einzige Partei, die das Ärztehaus vom Anfang bis zum Ende unterstützt hat. Ich werde nie den Sommer 2015 vergessen, in dem es durch das Verhalten der anderen Parteien fast zum Scheitern dieses so wichtigen Projektes gekommen wäre."

Ehrung von Mitgliedern
Als eine der "schönsten Aufgaben einer Vorsitzenden" bezeichnete Bianca Winkelmann die Ehrung treuer Mitglieder. Dies waren in diesem Falle Achim Zacharias, Ulla Thielemann (beide 25 Jahre), Reinhard Stevener (40 Jahre) und Helmut Bollhorst (60 Jahre).
 

Nach oben